Zum Hauptinhalt springen
Menü

Programm Extraschicht 01.06.2024

Es gibt viel zu feiern: Anlässlich des eigenen Jubiläums und jenes der Route Industriekultur setzt der Landschaftspark zur ExtraSchicht auf circensische Atmosphäre. Der Zirkus Flic Flac hat für Euch auf der Hochofenstraße ein Programm mit Akrobatik, Stunts und Slapstick vorbereitet. In der Bunkergalerie finden Aufnahmen einiger Ruhrgebiets-Ikonen – von Zollverein in Essen bis zur Jahrhunderthalle Bochum – ihren Platz. Auf den Konzertbühnen performen Künstler:innen wie Aynsley Lister, die MKS BigBand, Formula Fusion, Everyone Is Guilty, Toechter und Unojah. Und in der Gießhalle werden Sebastian 23, Haui und Matthias Reuter ihre Shows abliefern. Spektakuläre Momente am Hochofen 5 gibt es bei einer Seilaktion mit Akrobatin Rebekka Spiegel. Besondere Klänge erwarten Freunde des Genres „Neoklassik und Minimal“ in der Kraftzentrale: Kai Schumacher & Friends verzaubern Euch mit Melancholie und Authentizität. Ein nächtliches Höhenfeuerwerk rundet den Abend perfekt ab.

Das Bühnenprogramm:

Bühne Gießhalle

Sebastian 23
19:00 - 20:00

Ein Bestsellerautor, ein Poetry Slammer, ein studierter Philosoph und ein Gitarrist kommen in eine Bar. Das könnte der Anfang von einem eher mittelmäßigen Witz sein, wenn es sich nicht bei allen vier Personen um Sebastian 23 handeln würde. Und der ist so weit von mittelmäßigen Witzen entfernt wie Wladimir Putin vom Friedensnobelpreis. Also näher, als man denkt.

Matthias Reuter
21:00 - 22:00

Er gibt sich locker, frech, ist sprachgewandt, musikalisch und hat immer einen passenden Spruch parat. Matthias Reuter ist Musikkabarettist aus Leidenschaft und begeistert sein Publikum mit intelligentem Witz und virtuosem Klavierspiel.

Haui
23:15 - 24:15

HP Lengkeit, bekannt als „Haui“ bietet fantastische Unterhaltung mit Songs von Howard-Carpendale. Ein Abend mit vielen Geschichten, von denen einige sogar wahr sind. Und mit vielen Songs, egal ob man Fan ist oder nicht: Wir kennen sie alle.

Bühne Kraftzentrale

Toechter
19:00 - 20:00

An der Schnittstelle zwischen Experimental-Pop und Elektronik entfaltet sich das Phänomen toechter (DE/DK). Katrine Grarup Elbo, Lisa Marie Vogel und Marie-Claire Schlameus benutzen ausschließlich analoge Klangquellen die elektronisch bearbeitet werden. Diese strenge Vorgabe im Produktionsprozess – die sowohl im Studio wie auch auf der Bühne gilt – hat jedoch keinen konzeptuellen Überhang zur Folge, im Gegenteil: toechters Gespür für Melodien und gefühlvoll ausgestaltete Klanglandschaften ist mindestens genauso ausgeprägt wie ihr Wille zur Abstraktion.

Kai Schumacher
21:00 - 22:00

Bei Kai Schumacher trifft nichts auf nichts, weil immer schon alles da ist. Je verschiedener, umso vertrauter. Klassik ist da, er hat Konzertexamen an der Folkwang Universität der Künste studiert, Punk ist da und Pop und Minimal Art, Dadaismus und Duisburg, Dancefloor und Avantgarde. Er spielt Solopiano, alles liegt offen auf dem Tisch. Die Tastatur, die er bespielt, ist dieselbe wie eh und je. Das Geheimnisvolle an dieser Musik ist, das sie keinen Moment so tut, als berge sie ein Geheimnis, ihre Nüchternheit ist frappant, sie ist es, die einen anspringt und verrätselt.

Aggregat
23:15 - 24:15

AGGREGAT spielen nicht nach Regeln, sie spielen nach Gehör. André Wittmann (analoge Synthesizer), Arian Robinson (Schlagzeug und Elektronik) und Daniel Sorour (Cello und Soundeffekte) arbeiten seit dem Jahr 2017 als Trio unter diesem Namen zusammen. Auf der Basis von klanglichen Experimenten produziert die Band mitreißende Kompositionen, ohne dabei Pop-Klischees zu bedienen.

Bühne Gießhallenvorplatz

Unojah
18:00 - 19:00

„Einheit in Vielfalt!“, lautet der Flaggenspruch der Multi- Kulti- Reggae- Weltmusikband „UNOJAH". Inspiriert durch den Sufismus, einer mystischen Strömung des Islam, mixt die Band einen bunten Cocktail aus Reggae, Latin, Pop, Hip Hop, Oriental und Weltmusik mit spirituellen Texten in vielen Sprachen und serviert uns so eine musikalische Hommage an die Vielfalt.

Leadbeaters
20:00 - 21:00

Ein Trio aus Amsterdam, das für eine Folkband viel zu rock'n'rollig ist. Mit einer Mischung aus Old Time, Blues, Bluegrass, Folk und Gospel erweist das Trio den Hoffnungslosen, den Gescheiterten, den Armen, den Unruhestiftern und den Außenseitern musikalischen Gehorsam. Sie tun dies hauptsächlich mit Banjo, Gitarre, Kontrabass und Harmoniegesang, aber ihr Herz und ihre Bühne sind groß genug für leidenschaftliche musikalische Brüder.

Everyone is guilty
22:00 - 23:00

Americana-Band aus dem südlichen Lüttich. Für Fans von 16 Horsepower und Spaghetti-Western-Soundtracks.

Bühne Kirschhain

Formula Fusion
18:00 - 18:45

Die 5 Musiker haben zusammen an der Jazz and Pop ArtEZ Academy of Music in Arnheim studiert und setzen sich für ein vielfältiges Miteinander ein. Sie selbst kommen aus 4 verschiedenen Kulturen und versuchen ihre Inspirationen und Musik in ihr Projekt ,,Formula Fusion’’ zu präsentieren.

MKS BigBand
20:00 - 21:00

Aus dem kulturellen Leben in Duisburg ist sie nicht mehr wegzudenken – die BigBand der Musik- und Kunstschule aus Duisburg. Jazz-, Funk & Soul-Fans kommen hier so richtig auf ihre Kosten.

Aynsley Lister
22:00 - 23:00

Aynsley Lister ist seit über zwei Jahrzehnten an der Spitze der Blues-Szene und gilt als einer der aufregendsten zeitgenössischen Blues-Gitarristen der heutigen Zeit. Er ist nicht nur für sein außergewöhnliches Gitarrenspiel bekannt, sondern auch ein hoch angesehener Songwriter mit einer Leidenschaft für genreübergreifendes Songwriting, so kombiniert mühelos Blues, Soul, Americana, Rock und manchmal sogar Pop-Elemente.

Malaka Hostel
0:15 - 01:15

Es wird wieder Zeit, dem Wahnwitz die Oberhand zu überlassen und sich in kollektive Tanz-Ekstase zu stürzen. Wenn Malaka Hostel auftreten, reißen sie spielend die unsichtbare Mauer zwischen Band und Publikum nieder. Folkloristisches, egal ob vom Balkan oder aus den Anden, findet seinen Platz – getragen von groovenden Beats, während die aus Trompeten und Mundharmonika bestehende Brass-Section lossprudelt.

Weitere Hightlights

Gebläsehalle

Duisburger Jahrzehnte
1. OG Gebläsehalle
Uhrzeit: 18:00 - 22:00

Stadthistorische Filme zur Duisburger Geschichte aus dem filmforum-Archiv musikalisch untermalt.
Für diesen Programmpunkt benötigt ihr ein Extraschicht-Ticket!

Meiderich und sein Hüttenwerk in historischen Bildern
EG Gebläsehalle
Uhrzeit: 18:00 - 23:00

Fortlaufende Fotostrecke vom Ende der Produktion im Meidericher Hüttenwerk und der Entwicklung zum Landschaftspark.
Für diesen Programmpunkt benötigt ihr ein Extraschicht-Ticket!

Außengelände

Führung „Weg des Eisens“
Besucherzentrum
Uhrzeit: 18 Uhr bis 21:50 Uhr

Beschreibung: Bei dieser Exklusivführung in den Hochofen 5 erklären ehemalige Hüttenwerker, was früher in einem Hochofen passierte und wie die Idee zum Landschaftspark entstand. Von der Aussichtsplattform des Hochofens erwartet Gäste eine grandiose Aussicht über den Park und das westliche Ruhrgebiet. Nur nach vorheriger Anmeldung und im Besucherzentrum. Nicht barrierefrei!

Hinweis: Der Hochofen ist während der ExtraSchicht gesperrt und kann nur mit dieser Führung betreten werden.

Für diesen Programmpunkt benötigt ihr ein Extraschicht-Ticket!

Industrienatur im Landschaftspark
Gastrobereich
Uhrzeit: 18 Uhr bis 22 Uhr

Lernt die Flora und Fauna des Landschaftspark Duisburg kennen und nehmt an unserem Pflanzenquiz teil.

Medaillengießen mit ehemaligen Hüttenwerkern
Besucherzentrum
Uhrzeit: 18 Uhr bis 22 Uhr

Ehemalige Mitarbeiter des Meidericher Hüttenwerks gießen und prägen vor dem Besucherzentrum Medaillen für Sie. Zu Ehren der ExtraSchicht entstehen echte Medaillen-Unikate.

Rau(s)chzeichen! – Duisburger Industrielle und Kaufleute des 18. - 20. Jahrhunderts
Räumlichkeiten der Unteren Denkmalbehörde/Stadtarchäologie in der ehemaligen Elektomechanischen Werkstatt
Uhrzeit: 18 Uhr bis 23 Uhr

Die Ausstellung zeigt Funde aus archäologischen Ausgrabungen und aus Privatsammlungen zu bekannten und weniger bekannten Duisburger Industriellen und Kaufleuten aus den Bereichen Tabak, Bier, Spirituosen und Nahrungsmittel sowie Dinge des täglichen Bedarfs aus dem 18. - 20. Jahrhundert.

Führungen durch die Ausstellung und das archäologische Fundarchiv finden um 18.30, 20.00 und 21.30 Uhr statt (Dauer ca. 1 Stunde).

Laserschießstand der bett1.de Biathlon World Team Challenge auf Schalke
Vorplatz Kraftzentrale
Uhrzeit: 18 Uhr bis 23 Uhr

Im Schatten der Kraftzentrale entsteht ein kleiner Biathlon-Schießstand mit zwei Schießbahnen. Hier wird mit Original-Biathlon-Gewehren per Laser auf die fünf Scheiben geschossen – und zwar stehend, damit es nicht zu einfach wird. Wer fünf Mal trifft, kommt in die Verlosung, um Tickets für die bett1.de Biathlon-WTC zu gewinnen, die am 28.12.2024 zum 21. Mal auf Schalke stattfindet.

Klettern und mehr …
Ort: Nordparkhütte I DAV Klettergarten
Uhrzeit: 18 Uhr bis 24 Uhr

Geht mit uns die Wand hoch, und testet euer Können und eure mentale Stärke in unserem Klettergarten. Wir sorgen dafür, dass ihr abheben könnt und wieder sicher landet!

park & bike
Ort: Schalthaus Mitte
Uhrzeit: 18 Uhr bis 24 Uhr

Der Radstation Stützpunkt Landschaftspark stellt seine Angebote vor. Es werden verschiedene Leihräder (Citybikes/Pedelecs) gezeigt, zudem gibt es Flyer mit regionalen Ausflugszielen und ausgewählten Angeboten der Betreiberin. Es wird rund um die Edgar- Stempelaktion eine kleine Aufgabe für Kinder geben, um den Stempel zu erhalten und eine zusätzliche kleine Spielattraktion für Kinder.

Flic Flac Freestyle Motorcross
Hochofenstraße
Uhrzeit: 20:00 - 20:20

Wahnsinn, Waghalsigkeit und Wagemut: Mit diesem Dreiklang lassen sich die Aktionen der Freestyle-Motocross-Künstler:innen aus dem Hause Flic Flac wohl am besten beschreiben. Mit Vollgas fahren die Stunt-Expert:innen auf eine Startrampe zu, erreichen im Flug eine Höhe von bis zu 13 Metern und vollführen in den Sekunden der Luftfreiheit beeindruckende Kunststücke und Tricks, bis sie schließlich wieder landen. Vor über einem Jahrzehnt war Flic Flac der erste Zirkus, der diese Disziplin in einem Zelt und ganz nah am Publikum präsentierte. Mittlerweile sind die weltweit bekannten Bike-Profis eines der Markenzeichen der Flic-Flac-Shows. Zur ExtraSchicht entsendet der Zirkus seine erfahrensten Freestyler, um Euch in einem ganz besonderen Ambiente eine Symbiose aus traditionellem Malochen und moderner Motorenarbeit zu präsentieren.

Rebekka Spiegel
Vor Hochofen 5
Uhrzeit: 21:00 - 21:15

Gepflegt abhängen? Nicht mit Rebekka Spiegel! Am Vertikalseil präsentiert die Artistin eine aufregende Show, die echten Nervenkitzel verspricht. So schwebt sie in über zehn Metern Höhe scheinbar schwerelos in der Luft, um gleich darauf mit einer atemberaubenden Dynamik zu Boden zu stürzen. Doch keine Sorge: Rebekka Spiegel hat jahrelang für ihre Darbietungen trainiert und dabei einen ganz eigenen, kraftvollen akrobatischen Stil entwickelt.

Feuerwerk
Cowperplatz
Uhrzeit: 23:00 - 23:15

Um 23 Uhr funkt’s so richtig: Neben Installationen, Live-Musik und Tanz-Performances gehört das musikalische Höhenfeuerwerk vor illuminierter Hochofenkulisse definitiv zu den Highlights des Abends. Der beste Ort das Feuerwerk zu sehen und zu hören, ist der Bunkervorplatz. Der Hochofen 5 wird am Tag nur in Verbindung mit den Hochofenführungen begehbar sein!

Einblicke in den Tauchgasometer
Tauchgasometer
Uhrzeit: 18 Uhr bis 02 Uhr

Die Tauch Revier Gasometer öffnet das größte Tauchsportzentrum Europas für einen Besuch. Erfahrene Taucher bieten spannende Einblicke in die Unterwasserwelt des ehemaligen Gasspeichers.

Ausstellung Frank Hohmann Ikonen der Route Industriekultur
Bunkergalerie - durchgehend

Die Ausstellung "Ikonen des Ruhrgebiets" markiert ein bedeutendes Jubiläum: 25 Jahre Route der Industriekultur und 30 Jahre Landschaftspark Duisburg Nord. Dieses Ereignis wird durch die künstlerische Perspektive des Fotografen Frank Hohmann präsentiert. Dabei wirft Hohmann einen anderen Blick auf vertraute Orte des Ruhrgebiets, indem er ihre ikonische Bedeutung durch gezielte farbliche Minimierung bis zur Monochromie betont. Mehr Informationen über den Fotografen Frank Hohmann finden Sie auf seiner Website: www.aufnachtschicht.com

Walking Act: Bagpipe Company
Außengelände, bis 20 Uhr

Die Bagpipe Company ist eine gruppe von beigetserten Musikern aus Wuppertal, Solingen, Mettmann, Essen und Köln und Freunde der Schottischen Musik und Kultur. Nachdem sie zum Teil bereits einige Jahre in verschiedenen Dudelsackbands gespielt haben, haben sie sich 2016 in dieser Formation zusammengefunden. Außerdem unterscheiden sie sich von vielen üblichen Pipe Bands insbesondere dadurch, dass sie auf einen militärischen Ansatz verzichten und auf das konzentrieren was ihnen wirklich wichtig ist: die Schottische Musik mit Dudelsack, Trommeln und der Spaß daran. Hier geht es zur Website: https://bagpipe-company.net/

Das komplette Programm der Extraschicht 2024 im Landschaftspark Duisburg-Nord findet ihr hier.

Weiterleitung zur Website des Duisburg Kontor        Weiterleitung zur Website von DUISBURG IST ECHT