Zum Hauptinhalt springen
English version

Windenergieturm

Wussten Sie schon, dass …


... das Windrad auf dem alten Koksbrechturm des Hüttenwerks errichtet wurde?


... das Windrad ein Zeichen für den ökologischen Wandel des Landschaftsparkgeländes ist?


… die Wasserschnecke durchschnittlich 15 bis 27 Liter Wasser pro Minute aus dem Klarwasserkanal in einen Behälter auf den Turm hebt? Von hier fließt das Wasser über Leitungen entlang der Hochpromenade zu Speichern in den Bunkergärten.


… das Windrad in 40 Metern Höhe angebracht ist und bereits bei geringen Windgeschwindigkeiten anläuft? Ab Windstärke 5 dreht sich das Rad aus Sicherheitsgründen automatisch aus dem Wind.


… sich neben dem Windenergieturm ein Wasserspielplatz mit Regenwassersäulen und einer wasserdurchströmten Sandfläche befindet?


… das Windrad ein sogenannter Langsamläufer ist, der schon im Wilden Westen Amerikas zum Heben des Wassers verwendet wurde?
Impression vom Aufbau des Windrades (1997)

Weiterleitung zur Website des Duisburg Kontor