Zum Hauptinhalt springen
Menü

Entdecken, staunen, erleben - mit der Landschaftspark-App

Ganz unter dem parkeigenen Motto präsentiert sich die neue App: Auf einem frei bestimmbaren Kurs Verborgenes entdecken, über die Gegenwart staunen und der Vergangenheit nachspüren. Die App macht das Landschaftsparkgelände auf spielerische Weise erlebbar – für Jung und Alt.

Dazu wurden an prägnanten Anlagen auf dem Gelände kleine Bluetooth Sender, sogenannte Beacons, platziert. Sobald der Besucher in die Nähe eines Beacons kommt, zeigt die App textliche oder multimediale Inhalte wie beispielsweise historisches Fotomaterial. Die Technologie wird dabei bewusst in den Hintergrund gerückt, indem die Beacons für den Besucher nahezu unsichtbar sind.

17 Exponate lassen sich bei einem Besuch nach und nach freischalten. Jedes Exponat wie z.B. der Hochofen 5 wird ausführlich erläutert. Ausschließlich die App bietet Zugang zu exklusiven Informationen oder Anekdoten in deutscher und zugleich englischer Sprache.

Ein interaktiver Lageplan verschafft Übersicht und Hilfestellung bei der Suche. Um das mobile Datenvolumen zu schonen, können die Inhalte ganz bequem von zuhause aus heruntergeladen werden. Zum Freischalten der jeweiligen Informationen ist jedoch ein Besuch vor Ort unabdingbar.

Was können die Besucher noch erwarten?

Die App wird stetig weiterentwickelt. Neben der Aufnahme weiterer Exponate, sind auch Videos zu den Exponaten geplant. Ebenfalls wird die Möglichkeit direkt mit den Exponaten zu interagieren, z.B. durch die Nutzung der erweiterten Realität (Augmented Reality) erforscht.

Für die Einhaltung des nach wie vor geltenden Abstandsgebots leistet die App auch einen wertvollen Beitrag. Anstatt sich vor Übersichtstafeln zu versammeln, können sich Besucher über die App mit dem nötigen Abstand voneinander informieren.

Weitere Hinweise zur Nutzung und zum Datenschutz der App gibt es auf: https://www.landschaftspark.de/besucherinformationen/app/

Zum direkten Download geht es hier: https://apple.co/30T61Wx

Weiterleitung zur Website des Duisburg Kontor